Roter Haufen

AGility Team Roter Haufen

 

Berichte (2019)

 

Turnier am 05./06.10.2019 in Schnaittenbach

Turnier am 10./11.08.2019  in Krenglbach/Österreich

Turnier am 27./28.07.2019 in Bruckmühl

Aufstieg von Marko in die A 1

 

Turnier am 20./21.07.2019  Ering/Haslinger Hof/BVC Finale

Ergebnis Tageswertung Platz 6

Gesamtwertung Platz 6

Mannschaft Drunter und Drüber

alle Teilnehmer

 

Turnier am 13./14.07.2019  bei den Sport und Fun Dogs

Turnier am 06./07.07.2019 in Waffenbrunn

Turnier am 29./30.06.2019  in Regen

Turnier am 15./16.06.2019  in Vilsbiburg

Turnier am 22./23.06.2019 in Mühldorf

Thomas V 0 im J3

Turnier am 20.06.2019  2. BVC-Lauf  Ammersee

Ergebnis Tageswertung Platz 12

Gesamtwertung Platz 9

Turnierwochenende in Ering am 31.05/01./02. 06.2019

alle Starter vom Wochenende

Marco bei seinem ersten Start im Freien

Bunter Abend am Donnerstag in Ering

 

1. BVC Mannschaftslauf am 30.05.2019 in Ering

Ergebnis  des 1. Mannschaftslauf 3. Platz

Mannschaft Drunter und Drüber

Mannschaft außer Konkurrenz: durch Dick und Dünn

 

Turnier am 12.05.2019 in Federnberg/Oberösterreich

 

Training in Landshut am 01.05.2019

 

 

Hundespaziergang am Karfreitag 19.04.2019

 

Winterturnier am 06.04.2019 in Absdorf

Lena belegte in der A1 den 2. Platz und im J1 den 3. Platz. Helmut wurde im A 2 Erster mit einem V0 und im Jumping 2 Zweiter. Damit gratulieren wir Helmut und Sam zum Aufstieg in die A 3.  Waltraud und Happy belegten im A2 den 2. Platz. Chana belegte im J2 den 2.Platz. Unsere A0 Starter Marco Riley und Struppi scheiterten leider an der A-Wand, die im Wege stand und schieden somit aus.

 

Winterturnier am 09.03.2019 in Absdorf

Erster Start für Anita und Marco sowie für Kaelan und Riley in der A0. Riley belegte den ersten Platz. Lena belegte in der A1 den 2. Platz. Thomas in der A 3 den 2. Platz. Im Jumping belegte Collina im J2 und Sammy J1 jeweils den 2. Platz.

 

Winterturnier am 27.01.2019 in Absdorf

V0  für Lena, Helmut, Waltraud im A Lauf.  V0 für Thomas und 2mal V0 für Anita im Jumping. Alles Stockerlplätze. Für Thomas eine Quali für die Bayrische Meisterschaft  obendrein!!

 

Berichte (2018)

 

Winterturnier am 01.12.2018 in Absdorf

Eine große Gruppe von 8 Hundeführern mit 9 Hunden gingen in Absdorf an den Start. Ihr erstes Turnier absolvierten Ute mit Ice gleich einmal mit einem V0 in der A0. Lena und Sammy waren gleich dahinter auf dem dritten Platz. Anita und Collina belegten in der A 2 in beiden Läufen den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch an die Hundeführer.

 

Turnier am 13./14.10. in Ering

   

 

 

 

Turnier 29./30.09.2018  Turnier bei den Sport und Fun Dogs

 

  

 

  

 

  

  

 

Bericht 01./02.09.2018 in Waldmünchen

Folgt

Bericht Turnier am 25./26.08.2018 in Weer/Alpencup/ Tirol

  

 

    

 

 

Bericht 21./22.07.2018 in Regen

Collina und Chana waren an beiden Tagen erfolgreich. Als Zuschauer waren Michi und Ute.

Als Preis gab es Batman, Catwomen  und Joker usw.

 

Bericht 21./22.07.2018 Haslinger Hof/ HSF Ering

Waltraud startete das erste Mal mit Struppi in der A 0 und war erfolgreich

 

BVC 3. Mannschaftlauf am 08.07.2018 beim HSV Lechfeld

Bericht zu den Mannschaftsläufen 2018 von Anna

Die Mannschaftsläufe 2018…….was soll man dazu sagen…!?
Drei tolle Läufe mit einer super Mannschaft.
Der erste Lauf war bei tollem Wetter und einer super Atmosphäre.
Für Maya und mich war er jedoch, mit zwei Dis, nicht so erfolgreich. Wir sind einfach immer total aufgeregt, am meisten beim ersten Lauf im Jahr. Meine Maus ist schon wenn wir zum Start gehen total motiviert und will am liebsten gleich mitlaufen. Sie kann nicht mehr still sitzen und wenn wir dann den Platz betreten zittert sie nur noch vor Aufregung.
Naja, aber durch gute Läufe unserer Mannschaftskollegen wurde dies auch ausgeglichen und somit auf ein Neues zum nächsten Turnier…….
Der zweite Mannschaftslauf, wieder Glück mit dem Wetter, ruhige Anfahrt, schöner Turnierplatz.
Heute waren wir nicht so aufgeregt, mein Freund war dabei, und irgendwie beruhigte uns das etwas.
Der A-Lauf war zwar wieder nicht fehlerfrei (diese blöden Kontaktzonen sind zu kurz :) ) jedoch den Jumping mit Null Fehlern gelaufen.
Ein sehr erfolgreicher Tag ging zu Ende mit dem 3. Platz im Jumping und einem tollen 6. Platz als Mannschaft.
Sehr müde und etwas krank fuhren wir dann zum dritten und letzten Mannschaftslauf für diese Saison. Es war wieder ein sehr schöner Turnierplatz, mit tollen Möglichkeiten um spazieren gehen und, was Maya sehr erfreute, zum Ball spielen.
Schon ging es los, wir waren gleich am Anfang dran zum Starten.
Maya hatte zwar wieder Hummeln im Hintern, aber trotzdem beim A-Lauf durch gekommen.
Zwar nicht ohne Fehler aber wir sind sehr zufrieden.
Dafür hatten wir beim Jumping wieder Null Fehler. Jedoch kommen wir bei einem Open immer nicht gegen die schnellen Border Collie an. Dafür ist unsere Zeit einfach zu langsam.
Insgesamt war es aber ein schönes, zufriedenstellendes Turnier.
Das einzige was uns betrübte war, das unser Mannschaftskollege Kaelan nicht dabei sein konnte, da seine Hunde krank waren. Maya und ich waren noch die ohne ihm und Chili auf einem Turnier gewesen, weswegen dies schon ein komisches Gefühl war.
Jedoch war die Endwertung der Mannschaft sehr erfreulich. Wir hatten uns hochgearbeitet zu einem knappen 4. Platz in der Gesamtwertung. Es war Punktegleichstand der beiden dritten Plätze, aber in den A-Läufen waren die anderen besser gewesen als wir. Somit wurde es der vierte Platz.
Wir sind alle sehr zufrieden einen so tollen Erfolg erzielt zu haben und eine so teamfähige und faire Mannschaft zu sein.

Maya und ich freuen uns schon auf das nächste Mal!!!!!!


Bericht zu den Mannschaftsläufen2018HSV Lechfeld von Helmut

A-Läufe entschieden den dritten Stockerlplatz – „Drunter und Drüber“ schrammt äußerst knapp an der Qualifikation für die Deutschenmeisterschaften vorbei.
Unverhofft kommt oft – das gilt sowohl im Negativen als auch im Positiven. Letzteres war es bei unserem Team „Drunter und Drüber“. Bei den diesjährigen  Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften erkämpfte sich das siebenköpfige Team mit ihren tollen Fellnasen den überraschend guten vierten Platz. Eigentlich liegen wir Hundesportler mit 875 Punkten gleichauf mit „den Ammerseewölfen“. Doch diese holten in den A-Läufen mehr Punkte. Das hieß für sie am Ende Platz drei und zugleich die Quali für die Deutschen Meisterschaften. Bayerische Meister wurden die „Zonenhüpfer“ vom GSV Königsbrunn, gefolgt von „Letz Fetz vom HSV Fetzige Hund. Gastgeber für die drei Läufe im Rahmen des BVC Cup waren heuer der GSV Königsbrunn, die RHS Isar sowie der HSV Lechfeld. Insgesamt nahmen vierzehn Mannschaften aus ganz Bayern an den Meisterschaften teil. Der „Rote Haufen“ möchte sich bei allen Veranstaltern bedanken. Es waren toll organisierte, reibungslose und tolle Wettkämpfe. Die Gastgeber waren nett, die Verpflegung äußerst lecker und die Stimmung toll.
„Nur nicht Letzter werden“ – die Ziele hatten wir von „Drunter und Drüber“ mit Teamleader Waltraud Rösch nach unten geschraubt. Nachdem in den vergangenen Jahren immer zwei Mannschaft aus Deggendorf an den Start gingen, waren wir heuer nur noch mit einer Mannschaft dabei. Diese setzte sich zusammen aus Waltraud Rösch mit ihrem Happy. Zusammen holten beide insgesamt 170 Punkte: Thomas Eckinger und holte mit seinem blitzschnellen „Easy Boy“ 105 Zähler. Anna Reichthaler erlief sich zusammen mit ihrer Maya 135 Zähler. Bei Kaelan Gebhart und seiner Traumborderdame standen am Ende  35 Punkte auf dem Konto. Leider konnte Kaelan beim letzten Wettkampf wegen seinem erkrankten Schützlings nicht mitmischen. Dass sie sich blind verstehen zeigten einmal mehr Sophie Poulanger mit ihrem „Linus“. Beiden brachten dem Team 165 Punkte. Erst seit letztem Jahr bei den Mannschaftsläufen mit dabei ist Helmut Schwarzmeier mit seinem schwarzen „Aussie“ Sam. Zusammen erkämpften sie sich 150 Punkte. Last but noch Least erlief Sarah Schiemel mit ihrer „Mira“ 145 Punkte. Höhepunkt war der letzte Lauf in Kaufering wo der HSV Lechfeld Veranstalter war. Die letzte Hürde verhinderte eine noch bessere Platzierung. Macht aber nix. Wir sind meeeeeehhhhr als zufrieden. Die Mannschaft wurde dort Tageszweiter und im Gesamtklassement reichte es für Platz vier von insgesamt 14 gestarteten Mannschaften. Natürlich ist der „Rote Haufen“ beim BVC Cup im kommenden Jahr wieder mit von der Partie….

 

 

BVC 2. Mannschaftlauf am 23.06.2018 in RHS Isar

Mannschaftsfoto 2018 BVC Mannschaft Drunter und Drüber

 

Turnier 24.06.2018 RHS Isar

 

 

 

BH am 08.06.2018 Beim SV OG Egglfing

Bei der BH in Egglfing haben Sigrid mitBalu, Sabrina mit Josie und Evelyne mit Alika

ihren SKN abgelegt.

 

BVC 1. Mannschaftlauf am 09.06.2018 in Königsbrunn

 

 

Bild 09./10.06.2018 beim HSV Mühldorf

 

Bilder Turnier  26./27.05.2018 in Vilsbiburg

  

Thomas und Easy Boy haben ihr zweite Qualifikation zu Bayerischen Meisterschaft errungen.

 

Bericht 19./20./21.05.2018 Pfingstturnier in Ering

3 Tage Turnier für Easy, Jacky, Chana und Collina. Auf Besuch war am Samstag Peter mit Hatschi

 

Bericht von der BH am 11.05.2018 in Aholming

Wir sind bei strahlenden Sonnenschein am Samstag den 11.05.2018 mit Kaelan und Riley nach Aholming zur Prüfung gefahren.
Ich war sehr nervös, da ich nicht wusste ob der Struppi mitmacht. Wie sich dann rausstellte waren meine Bedenken umsonst.
Wir sind als drittes Team in die Prüfung gegangen. Als ich angefangen hatte,  dachte ich mir super, er hat Spass.
Bei der Freifolge wollte er einmal zu den Zuschauer "Hallo" sagen, konnte ihn aber wieder zu mir bringen.
Der schwierige Teil war für uns vorbei. In der Ablage war er spitze.
Als der Richter zu mir gesagt hat "bestanden",  war ich sehr stolz auf uns.
Hurra wir haben die Begleithundeprüfung geschafft

Ich möchte mich noch recht herzlich bei den Hundesportlern des SV Aholming bedanken,
dass wir so toll mit trainieren durften.

        

 

 

Bericht Turnier Vaterstetten am 29.04.2018

Thomas und Easy Boy haben im Jumping ein V 0 und damit ihre erste Qualifikation zu Bayerischen Meisterschaft geschafft. Herzlichen Glückwunsch

 

Bericht von der Kreisgruppentagung am 11.02.2018

Georg Graf als Obmann für Agility der KG 6 berichtete über die neue Prüfungsordnung.

Die Bayerische Meisterschaft findet am 07.07.2018 in Absdorf statt.

Die Deutsche DHV Meisterschaft findet in Weiden statt.

Für die BH Prüfung gibt es einen neuen Fragenkatalog zur Sachkunde.

 

Bericht zur JHV am 10.02.2018

Unser Verein hat zur Zeit 91Mitglieder, davon 30 in der Agilitysparte, zusätzlich haben wir zum 01.01.2018 6 neue Mitglieder in unserer Sparte aufgenommen.

Neuwahlen:  Die gesamte Vorstandschaft wurde wiedergewählt. Übungsleiter für Agility bleibt weiterhin Hartmut.

Den Tätigkeitsbericht für Agility 2017 hat Hartmut vorgetragen und kann auf Nachfrage eingesehen werden.

Ein Tagesordnungspunkt war der neue Platz für unseren Verein. Die Stadt Deggendorf hat uns in Natternberg ein Gelände angeboten, dass vom Vereinsvorstand besichtigt wurde und jetzt noch durch die Gremien genehmigt werden muss.

 

Bericht zur Jahresabschlussfeier 2017  am 27.01.2018 in Landshut

Es waren 18 Hundeführer anwesend und es begann mit einem Rückblick 2017.

Waltraud berichtete über die Mannschaft "drunter und drüber" und ihren hervorragenden Erfolg beim BVC 2017 mit dem Ergebnis Platz vier.

Am 07.10.2017 fand das Jahresabschlusstraining in Landshut statt. Nochmals ein Dankeschön für die Organisation an Sophie.

BH bestanden haben 2017:

Sophie B. mit Blue und Lena mit Sammy. Herzlichen Glückwunsch.

Vom Trainingsbetrieb in Landshut berichtete Sophie. Es sind momentan 16 Hundeführer im Training. Sie trainieren jetzt auch ganz neu "Hooper" und bereiten 5 neue Teilnehmer zur BH vor, die auch einen Mitgliedsantrag gestellt haben.

Trainingsbetrieb in Deggendorf: zu unserem Training waren 2017 mehrere Teams zum Schnuppertraining gekommen, die allerdings nicht weitergemacht haben. Unsere Trainingsgruppe ist leider auf acht Hundeführer geschrumpft. Erst zum Hallenbetrieb im Winter sind drei Hundeführer wieder zu uns gekommen, die auch vorgestellt wurden.

Nachwuchshunde aus unseren Reihen sin Sammy von Lena, Su und Riley von Kaelan und Marco von Anita.

Verstorbene Hund: Rocky von Waltraud und Salti von Anita

Neues zu den Leistungskarten 2018:

Nur unser Vereinsvorstand kann diese online beim BLV  bestellen. Bitte bei Bedarf rechtzeitig bestellen.

Die neuen Mitgliedsausweise BLV wurden verteilt.

Mannschaften BVC 2018:

Wir verabschieden mit Dank die Mannschaft "ghupftwiagsprunga":  Dani mit Balu, Sabrina mit Nele, Verena mit Lena, Sophie mit Tracy, Anita mit Collina

Aus der Mannschaft "Drunter und Drüber": Kathie mit Lucy und Waltraud mit Votan

Wir starten 2018 mit einer Mannschaft:

Name: drunter und drüber

Name der Hundeführer:                               Name des Hundes:

1.  Rösch, Waltraud                                      Happy

2.  Eckinger, Thomas                                    Easy Boy

3.  Reichenthaler, Anna                                Maya

4.  Gebhardt, Kaelan                                     Chili

5.  Poulanger, Sophie                                    Linus

6.  Helmut Schwarzmeier                             Sam

7.  Schiemel, Sarah                                        Mira

 

Bayerische Meisterschaft 2018 findet am 07.07.2018 in Absdorf statt.

Ausführlich wurde die neue Prüfungsordnung im Agility 2018 und die neuen Geräterichtlinien besprochen.

Wir bedanken uns bei Kathie und Sophie für einen Gemütlichen Abend.

 

Berichte (2017)

Bilder vom Turnier in Ering am 20./21./22.10.2017

     

 

 

Jahresabschlusstraining in Landshut am 07.10.2017

    

 

    

 

    

 

 

Bilder vom Turnier 23./24.07.2017 vom BVC Finallauf beim Haslinger Hof

   

Beide Mannschaften

 

BVC-Finallauf Tageswertung Platz 3 für die Mannschaft "drunter und drüber"

 

Einzelwertungen am Samstag

  

 

 

 

Sonntagslauf Haslinger Hof:

 

 

 

 

 

Bilder vom Turnier am 15./16.07.2017 beim GHV Waldmünchen

 

      

 

    

 

 

 

Bilder vom Turnier 01./02.06.2017 bei den JOKI-Dogs

Sonntag:

 

                                                                                         

Erfolgreiche Teilnehmer am Sonntag                       Thomas mit Easy waren

                                                                                         in Midi "JOKI-Cup" Sieger

 

                   

Thomas mit Easy A 2 erreichte den                            Kaelan mit Chili Platz 3 im J 1

2.Platz mit einem V 0 und der Quali zum                  Helmut mit Sam Platz 2 im J 1

Aufstieg in die A 3

 

                

Anita mit Collina Platz 2 im J1                                Thomas mit Easy Platz 3

                                                                                     im J 2

 

              

Helmut mit Sam Platz 3 

im A 1

 

Samstag:

              

Anita mit Chana Platz 1 im J 2                                  Anita mit Collina Platz 1 im J 1

Thomas mit Easy Platz 2 im J 2

 

              

Helmut mit Sam Platz 1 im J 1                             Anita mit Chana Platz 1 im A 2

Thomas mit Jacky Platz 2 im J 1                           Thomas mit Easy Platz 2 im A 2

 

Erfolgreiche Teilnehmer am Samstag

 

 

Bericht vom Turnier 24./25.06.2017 vom SV Burglengenfeld

folgt

         

 

Bericht vom Turnier 2. BVC-Lauf am 10./11.06.2017 in Wackersdorf

Bericht von Kaelan

Auch diesmal ging es wieder Früh los, so dass wir nach der Ankunft noch genug Zeit hatten unser Zelt aufzubauen und es in die ‚beide Mannschafts-Zelt Burg‘ zu integrieren. (Des müss ma wieder machen! Eine wahre Schattenoase!)

Wirklich loben muss ich an dieser Stelle die Organisation die den Startern einen sehr entspannten Turniertag beschert hat.

Auch die Parcours waren wirklich super.

Chili hat einen schönen Lauf mit unserem Obligatorischem Fehler und einer Verweigerung im A-Lauf hingelegt. Im Jumping habe ich leider den ‚Tunnelsog‘ unterschätzt, so dass sie mir nach einem abgekürzten Slalom auf und davon hinein in den Tunnel ist und wir diesmal ‚nur‘ 30 Punkte mit nach Hause brachten.

Unsere Mannschaft hat sich trotz fehlender Lucy den vierten Platz erlaufen, dank der super Läufe von Waltraud mit Happy und Votan und Sahra mit Mira. Ihr habt uns den Arsch gerettet!

 

Bericht vom Turnier 03./04./05.06.2017 vom HSV Mühldorf

    

 

 

 

Bericht vom 1. BVC-Lauf am 27.05.2017 in München Aubing/KFT Ammersee

Bericht von Kaelan

Endlich war es so weit, der erste Mannschaftslauf! Ganz in der Früh ging es los zur KfT OG Ammersee bei München. Trotz der Baustellen auf der Autobahn sind wir wieder Erwartens gut durchgekommen und waren noch vor Meldebeginn am Platz, so dass wir unser Zelt in Ruhe ‚angliedern‘ konnten bevor die Leistungsurkunde abgegeben wurde.


Die Parcours waren anspruchsvoll aber dennoch sehr schön zu laufen. Obwohl wir leider auf unseren lieben Votan Verletzungsbedingt verzichten mussten und Lucy im Jumping ausgefallen ist, hat sich unsere Mannschaft dennoch den fünften Platz erlaufen.


Chili hat einen schönen A-Lauf mit nur einem Fehler, und einen ebenso schönen Jumping, so dass wir unserer Mannschaft 70 Punkte erlaufen haben.


Einen Dank an die Organisatoren die das echt prima gemacht haben und den Mannschaften überhaupt erst die BVC Teilnahme ermöglichen!
 

Mannschaft Ghupftwiagsprunga 2017

 

Mannschaft Drunter und Drüber 2017

 

Beide  Mannschaften 2017

 

    

 

    

 

 

 

Bericht vom Turnier am 29./30.04.2017 beim HSV Haag

geschrieben von Anita

Angereist waren am Samstag Helmut, Dani und das Ruko und wir konnten trotz schlechter Wettervorhersagen ein schönes und trockenes Turnier erleben. Am Freitag bei der Anfahrt sah es ganz schlecht aus: nur zwei Grad und Schneetreiben kurz vor Haag. Das hatten wir mit dem Wohnwagen auch noch nicht erlebt. Als Leistungsrichter hatten wir Gerhard Rubner, mit dem wir zwischendurch über alte Zeiten geplaudert haben.

Chana konnte sich im Jumping 2 den ersten Platz und im A 2 den zweiten Platz erkämpfen.

Collina lief im Jumping 1 auf Platz 1.

Am Sonntag waren neben uns noch Angie mit Supermops Moritz und Thomas mit Easy Boy sowie Dani und Sabrina vertreten.

Jeweils im Jumping lief es für unsere beiden Mädels sehr gut. Sowohl Chana als auch Collina wurden jeweils Erster.

 

Bericht vom Turnier 22.04.2017 in CANIFIT

geschrieben von Helmut

Drei Premieren mit einem Happy End
Von Freitag auf Samstag gab es für Sam und mich gleich drei Premieren auf einmal. Warum? Ganz einfach. Bereits Tage vor dem großen Ereignis wurde meiner neuer California ein- aus- und umgeräumt. Schließlich sollte es an nichts fehlen, wenn mein vierbeiniger Gefährte und ich zum erstmals alleine auswärts im Bus campen. Ein eigenes Turnier zu veranstalten war ebenfalls Neuland für mich. Genauso ein Turnier im Freien. „Schau ma mal – dann seng mas scho“ – ganz nach „Kaisers-Motto“ ließ ich alles auf mich zukommen.
Die erste Herausforderung war erst einmal den Turnierplatz zu finden. Das dauerte schon einmal gute 20 Minuten. Da sah ich sie schon, die beiden Wohnwägen von Anita und Hacke sowie von Waltraud und Alfred. Ich war froh, dass sie schon da waren und mir wie immer mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können. Sam wurde erst einmal vor dem Bus „fixiert“. Hab mir schon gedacht, dass ihm das nicht gefällt. Da muss er halt durch und bald war ja auch Ruhe. Glück hatten wir mit dem Wetter. Auch wenn es kalt war, zeigte sich die Sonne von ihrer besten Seite. Nun galt es sich ans Werk zu machen. Hürden schleppen, die A-Wand, Wippe und Steg parat stellen usw. Zu tun gab es viel, doch dank vieler „Roter-Haufen-Hände“ ging alles zügig von statten. Danach hatten wir uns ein kühle halbe Weißbier vor Waltrauds Wohnwagen verdient und natürlich das gemütliche Beisammensein. Gemütlich war es bald jedoch nicht mehr „dank“ der sinkenden Temperaturen. Diese vertrieben uns dann in unsere Wohnwägen- bzw. mobile. Es gab Suppe und Würstel mit Vollkornbrot. Mein künftiges Camperleben fing ganz gut an. Schnell das Bett gemacht (Sam war natürlich der Erste, der es getestet hat) und dann kam das, auf das was ich mich schon den ganzen Tag gefreut habe – Filme schauen auf den I-pad. Doch plötzlich war der Akku leer. Trotz mehreren Ladeversuchen blieb das Display dunkel – Ipad kaputt, Mano und das gerade jetzt. Also Licht aus und gute Nacht. Gegen Mitternacht wurde ich von einem lauten Hecheln wach. Was ist denn nur mit meinem Hund los? Des Rätsels Lösung – -San schlief genau vor der Standheizung und die war wohl zu warm für ihn. Also raus, Wasser trinken in rauen Mengen. Danach war Ruhe bis zum Aufstehen. Dank der Gastfreundschaft von Waltraud, war meine Unterkunft in ihrem großen Zelt am Turnierplatz kein Problem. Angie war mit Supermöpes auch schon eingetroffen und ich freute mich die beiden zu sehen. Peter war auch wieder da – uff der weiß immer wie ich mit meiner Parcoursdemenz am besten durch denselben komme. Nachdem ich Premiere eins (Übernachtung) gut hintere mich gebracht hatte, kam nun der schwierigere Teil, nein nicht als Turnierhelfer sondern als Starter in der A1 Large. Siehe da – ich konnte mir den Parcours problemlos merken. Nach einigen Tipps war ich startklar und bestens motiviert, viel zu motiviert, wie sich herausstellen sollte. Nach einigem Hickhack mit Sam der sich beim Start partout nicht hinsetzen wollte, da er meine Unruhe spürte lief ich los. Mein Ziel - das Ganze schnell hinter mich zu bringen. Leider ließ ich meinen Sportkameraden dabei ganz schön im Stich. Meine Anweisungen waren nicht deutlich und schlampig. Mein, wie gesagt, mein Lauf eine Katastrophe. Es war einfach der Wurm drin. Vom Steg vorbeigerannt, den Eingang zum Slalom nicht gefunden und danach einfach abgebrochen, weil die Nummern der Hürden einfach interessanter waren. Und ganz ehrlich. Was mich am besten ärgerte war über mich selbst. Wie konnte ich so die Konzentration verlieren, habe einfach nicht auf die wesentliche Dinge geachtet. Enttäuscht war ich nur über mich selbst. Hmm erst einmal gab es ein großes Lob für Sam und eine Handvoll Leckerlies und beobachten wieviel besser es die anderen Vereinskollegen machen. Ich konnte mich glücklicherweise mit Parcours-Umbauen ablenken. Doch es rumorte in mir. „Ich Depp“. Nun sollte aber unsere Spezialdisziplin „Jumping“ kommen. Die Begehung kam. Doch der Parcours wollte einfach nicht in meinen Schädel. „Das kann ja heiter werden“ – dachte ich mir. Wieder die Prozedur vor dem Start. Sam wollte sich einfach nicht hinsetzen ich musste wieder nachhelfen. Drei, zwei eins und los – was soll ich sagen, plötzlich war der Kurs in meinem Kopf und zwei Verweigerungen sind gar nix. Vor allem der letzte Teil hat mir bewiesen, dass es wir beide es doch drauf haben. Ja Sam und ich wir sind ein Team das nur noch mehr Training bedarf. Ich bin zufrieden mit meinem vierbeinigen Freund und mit mir. Und was mich am meisten gefreut hat, war das laute „Jaaaaa“ von Peter. Endlich konnte er einmal zufrieden mit mir sein und ich war es auch. Das Fazit über unser erstes Freiluftturnier wird positiv ausfallen. Genau so positiv wie die Erlebnisse bei meinem Einsatz im roter Haufen Team als Veranstalter. Es ist alles bombe gelaufen. Wir waren weit früher fertig als geplant. Es gab entgegen aller Wettervorhersagen keinen Tropfen Regen und die Teilnehmer zeigten sich, soweit ich es weiß, allesamt zufrieden. Die Quintessenz aus drei Premieren – wenn man zusammen hält dann kann man alles schaffen. Das gilt sowohl mit einem vierbeinigen als auch mit zweibeinigen Weggefährten.

Helmut mit Sam

 


 

Angie mit Möppes

 

 

 

Anita mit Collina

 

Bericht vom Turnier am 22.04.2017 CANIFIT und Roter Haufen

geschrieben von Anita

Ich möchte Euch ein großes Lob aussprechen. Ihr alle habt euch mächtig ins Zeug gelegt, fleißig und umsichtig gearbeitet und somit für den reibungslosen Ablauf des Turniers gesorgt.
Danke an Alfred, der uns so großartig unterstützt hat.
Danke an Kathie, Sarah , Sophie und Johannes für die Futterproben.
Danke an Kaelan für die Spielies.
Danke an die, die den Wettergott beschworen haben und uns nicht nass werden haben lassen .
Besonderen Dank an unseren Meister am Grill, sein Essen war hervorragend.

Ein ganz herzliches Dankeschön der Richterin Renate Kalteis für die schnellen Umbauten und ihre schönen Parcoure.

Chana konnte sich im A 2 den dritten Platz erkämpfen.

Collina hatte zwei mal ein V 0 und war jeweils im A-Lauf und Jumping auf dem 1. Platz.

 

 

Bericht vom Turnier am 11.02.2017 in Absdorf

5 Hundeführer, Sophie , Dani, Helmut, Thomas und Anita, mit ihren 6 Hunden gingen diesmal an den Start. Für Helmut und Sam war es der erste Turnierstart als weißer Hund. Sie haben ihren Sache recht ordentlich gemacht. Auf dem nächsten Turnier sind sie dann offiziell gemeldet.

Thomas und Easy Boy waren im A 2 mit einem dritten Platz erfolgreich.

Anita und Chana im A 2 mit dem 2. Platz.

Anita und Collina im A 1 mit dem 2. Platz.

Im Jumping open holte sich Chana mit einem V 0 den 3. Platz

 

 

15.01.2017 Turnierbesprechung in Landshut mit CANIFIT

Folgende Themen wurden besprochen:

- alle unsere Teams sollten sich melden.

- eventuell kommt eine Fotograf zum Turnier.

- Dani arbeitet am Programm.

- Essen steht, Salatspenden sind erwünscht.

  Irene bittet vier Wochen vor Turnier um Essenbestellung

 - Starterpräsente sind in Vorbereitung

 

Bericht vom Turnier am 07.01.2017 in Absdorf

Das erste Turnier im neuen Jahr führte uns in die Halle nach Absdorf . Schon auf der Fahrt wussten wir, dass es ziemlich eisig werden würde und hofften gleichzeitig, dass der Kachelofen im Absdorfer Vereinsheim wieder funktioniert. An den Start gingen Thomas mit Easy und Anita mit Chana und Collina. Bei diesen Temperaturen konnte uns der Leistungsrichter und die Parcourhelfer richtig leid tun. Auch gutes Aufwärmen von Mensch und Hund war wichtig und seinem Lauf freute sich jeder auf das warme Vereinsheim. Chana brachte ihre Läufe zwar durch, allerdings mit Fehler und so konnte nur Collina im Jumping open mit einem V 0 Erste werden.

 

Jahresabschlusstreffen der Agilitysparte am 06.01.2016 in Plattling,  Fischerstuben

Fast unsere gesamte Sparte traf sich im neuen Jahr zum Jahresrückblick 2016 und Vorschau auf das neue Sportjahr. Nach einer guten Stunde zur allgemeinen Unterhaltung und dem gemeinsamen Essen blickte man zurück auf das vergangene Jahr.

Thema war die Vizemeisterschaft der Mannschaft "Drunter und Drüber" im BVC und die Teilnahme an der Deutschen Vereinsmeisterschaft in Hamburg. Das war 2016 auch die vierte Teilnahme einer Mannschaft vom Roten Haufen in Folge.  Erwähnt wurde auch der sechste Platz im BVC der Mannschaft "Ghupftwiagsprunga" und die vielen schönen Erfolge unserer Teams bei den Turnieren des letzten Jahres.

Gesprächsstoff liefert außerdem die Sportlerehrung unser Mannschaft "Drunter und Drüber" durch den Stadtsportverband Deggendorf.

Ein wichtiges schwerwiegendes Thema war auch die Kündigung des Pachtvertrages für unser Übungsgeländes, die unserem Verein durch die Stadt Deggendorf ausgesprochen wurde. Dies bedroht nicht nur den Fortbestand des Vereins, sondern auch die  Sparte Agility, die gerne ihre erfolgreiche Teilnahme an den Bayerischen Wettbewerben weiterführen möchte.

Auch 2017 werden wir wieder zwei Mannschaften im BVC stellen. Drunter und Drüber bleibt in der Besetzung von 2016. Ghupftwiagspunga hat durch das Ausscheiden von Micha und Kisha einen Platz frei und ist auf der Suche nach einem siebten Team aus unseren Reihen. Kandidaten wären Sophie mit  Blue und Helmut mit Sam. Thomas als Mannschaftsmitglied tauscht seinen Hund Jacky gegen seinen jungen Hund Easy aus.

Das geplante Turnier mit CANIFIT war unser nächstes Thema und dabei wurden über Richterzelt, Startergeschenk, Sachpreise, Helferlisten usw. gesprochen. Geplant ist, dass sich unsere gesamte Agilitysparte zum Meldebeginn am 28.01.2017 meldet.

Auch 2017 sollte wieder die Kombi Urlaub/ Turnier angeboten werden. Um Vorschläge, wohin die Reise gehen sollt, wird gebeten.

 

 

 

 

 

Neuigkeiten